Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Nutzererlebnis bieten zu können. Wir analysieren das Nutzungsverhalten der Besucher zu Zwecken der Reichweitenmessung und zur Optimierung unseres Angebots.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Ein Widerspruch ist jederzeit möglich, mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

| 06151 78781-51 | info@seo-ag.de |

Wie misst man die Sichtbarkeit im Internet?


Die Auswertung von Kennzahlen ist für das Online-Marketing von zentraler Bedeutung, um Optimierungspotenziale zu erschließen und den Erfolg von SEO-Maßnahmen zu messen. Eine wichtige Kennzahl, die Aufschluss über den Status einer Website gibt, ist die Sichtbarkeit. Bevor wir darauf zu sprechen kommen wollen, wie diese gemessen werden kann, sollte erst einmal der Begriff etwas näher definiert werden. Sichtbarkeit bedeutet für uns, dass ihre Website bei Suchmaschinen wie z. B. Google zu wichtigen Keywords in den Suchergebnissen vertreten ist. Dabei sind höhere Rankings (unter den Top 10) höher zu bewerten als schwächere Platzierungen von 11 – 50 oder gar 51 - 100. Zudem sind Keywords, welche mehr Suchvolumen haben als andere ebenso relevanter, wenn sie denn für ihre Zielgruppe eine Rolle spielen.

Sichtbarkeitsindex


Um die Sichtbarkeit einer Domain zu beurteilen, wird der sogenannte Sichtbarkeitsindex (Visibility Rank) anhand verschiedener Faktoren, vor allem der Platzierung der Website zu relevanten Keywords, berechnet. Je höher dieser Wert ausfällt, desto besser ist das Ranking bei den Suchmaschinen. Ebenso liefert der Sichtbarkeitsindex relevante Informationen bei der Analyse des Wettbewerbs sowie der Auswirkungen von Änderungen des Google-Algorithmus.
Doch kommen wir nun zur Frage, wie man diese Sichtbarkeit messen und vor allem, wie man sie visualisieren kann. Hier kommt eine Vielzahl an SEO-Tools ins Spiel, von denen wir Ihnen einige der bekanntesten vorstellen möchten.


Sistrix

Lassen Sie sich zum Start der Zusammenarbeit einen Beispielbericht der Agentur zeigen und machen Sie deutlich, welche SEO-Kennzahlen Ihnen wichtig sind. Oft erhält man ansonsten nur ein Dokument mit den Positionen der Keywords. Diese lassen sich jedoch nur schlecht weiterverarbeiten und bilden nicht den gesamten Bereich ab.

Wichtige und sinnvolle Informationen sind beispielsweise die Entwicklung der organischen Besucher, die Absprungraten, Vergleichszahlen der Konkurrenten (Sichtbarkeit, Backlinks, Rankings etc.) oder die allgemeine Sichtbarkeit.


Searchmetrix

Das weltweit genutzte Tool Searchmetrics bietet mit der „Searchmetrics SEO Visibility“ einen zuverlässigen Messwert, um die Sichtbarkeit von Websites darzustellen. In die Berechnung werden zentrale Faktoren wie Klickraten, Suchvolumen sowie die Suchintention der User einbezogen. Die „Searchmetrics SEO Visibility“ erlaubt so Aufschluss über verschiedene Faktoren, die die Sichtbarkeit beeinflussen können. Dazu zählen u. a. Updates des Google-Algorithmus, Strategien des Wettbewerbs, aber auch Modifikationen an der eigenen Website. Das Tool punktet dabei mit jahrelanger Markterfahrung und bietet den Usern bereits seit 2007 Informationen zur Sichtbarkeit.


XOVI

Ein weiteres, häufig genutztes Tool ist XOVI. Es bietet umfangreiche Funktionen, die für das Online-Marketing relevant sind und wird auch von uns eingesetzt, um Aufschluss über die Sichtbarkeit einer Domain zu erhalten. XOVI analysiert täglich, wöchentlich Millionen von Keywords und deren TOP-100-Rankings im deutschsprachigen und internationalen Raum. Dabei vergibt das Tool Punkte für die Platzierungen und auch für die Qualität (anhand des Suchvolumens) des Keywords. Diese Punkte werden dann in einem Graphen erfasst und sind zudem historisch abrufbar. Es ergibt sich ein Verlauf, ähnlich dem DAX an der Börse. Man kann über einen Zeitraum den Verlauf und die „Sichtbarkeit“ einer Website im Internet genau nachverfolgen. Kombiniert man hierzu die Updates von Google und die eigenen Optimierungen auf der Website, so weiß man innerhalb weniger Tage bzw. Wochen, wie nützlich diese Maßnahmen waren.


Wie ist die Sichtbarkeit meiner Wettbewerber?

Ein weiterer positiver Aspekt dabei ist die Möglichkeit, dass man mit dem Tool auch Mitbewerber abbilden kann. XOVI liefert aktuelle Informationen darüber, wie man im Wettbewerb abschneidet und wo man steht. Dies erleichtert nicht zuletzt auch die Argumentation gegenüber Entscheidern im eigenen Unternehmen, um für SEO-Maßnahmen zukünftig mehr Mittel zur Verfügung zu stellen. Mit Hilfe von analytischen SEO-Tools wie XOVI ist unsere Arbeit für Sie als Kunde damit skalierbar, nachvollziehbar und Sie können den Erfolg direkt erkennen. Wir setzen bei unserer Arbeit nicht auf Worte wie „vielleicht“ oder „könnte“, wir setzen auf analytische Werte. Jedoch möchten wir anmerken, dass auch die SEO-Gemeinde hin und wieder von Google-Algorithmus-Updates überrascht wird. Manchmal kann es Wochen oder Monate dauern, bis wirklich klar wird, an welchen Schräubchen Google Veränderungen vorgenommen hat.

Monatliche Reportings machen Sinn

Wir empfehlen Ihnen daher unsere monatlichen SEO-Reportings, um zukünftig stets auf dem Laufenden zu sein. So können Sie oder Ihre Mitarbeiter die Entwicklungen im Auge behalten und sofort gegensteuern, sobald negative Entwicklungen eintreten sollten. Leider werden in vielen Unternehmen die gleichen Fehler begangen und man reagiert erst, wenn über Monate hinweg die Conversion-Zahlen im Keller sind. Dann ist es bereits sehr spät, denn erfahrungsgemäß benötigen Änderungen und Optimierungen an der Website Wochen bis Monate, bis sie sich in Top-Rankings niederschlagen.