| 06151 78781-51 | info@seo-ag.de |

Allgemeine Geschäftsbedingungen der SEO AG

SEO Agentur aus Darmstadt



§ 1 Geltungsbereich


1.1
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der SEO AG, Wittichstr. 2, 64295 Darmstadt (im Folgenden SEO AG genannt) und ihren Kunden in der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung. Entgegenstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden wird hiermit ausdrücklich widersprochen.

1.2 Änderungen dieser Geschäftsbedingungen werden dem Kunden spätestens zwei Monate vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt ihres Wirksamwerdens per E-Mail mitgeteilt. Die Zustimmung des Kunden zu diesen Änderungen gilt als erteilt, wenn er der SEO AG seine Ablehnung nicht vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderungen angezeigt hat. Auf diese Genehmigungswirkung wird die SEO AG den Kunden in ihrer Mitteilung besonders hinweisen.


§ 2 Vertragsschluss


2.1
Soweit nicht ausdrücklich anders zwischen der SEO AG und dem Kunden vereinbart, erfolgt der Abschluss des jeweiligen Vertragsverhältnisses durch Unterzeichnung eines schriftlichen Angebotes der SEO AG unter Angabe des jeweiligen Gegenstandes der Beauftragung durch den Kunden. Die SEO AG wird dem Kunden den Abschluss des Vertrages innerhalb einer Frist von fünf (5) Werktagen in schriftlicher oder elektronischer Form bestätigen.

2.2 Der Kunde erklärt, dass die Informationen, die er an die SEO AG weitergibt, zutreffend, wahrheitsgemäß und aktuell sind. Er ist verpflichtet, die SEO AG sofort über alle Änderungen zu informieren.



§ 3 Leistung


3.1
Die SEO AG erbringt für den Kunden Dienstleistungen im Bereich der Vermarktung von Webseiten, der Suchmaschinenoptimierung, der Suchmaschinenwerbung und des Content Marketing entsprechend der konkreten Auftragserteilung. Einzelheiten über Art und Umfang der vertraglichen Leistungen ergeben sich aus der Leistungsbeschreibung.

3.2 Die SEO AG verpflichtet sich, im Rahmen der zumutbaren Kommunikation von Interna, regelmäßige Reports über geleistete Arbeiten und Entwicklungen der relevanten KPIs zur Verfügung zu stellen.

3.3 Die SEO AG wird die im Rahmen der Vertragsdurchführung vom Kunden übermittelten Zugangsdaten nur für die Vertragsdurchführung verwenden und diese Daten nicht weitergeben. Die SEO AG und ihre Mitarbeiter stellen stets die Vertraulichkeit sicher.

3.4 Die SEO AG ist zu Teilleistungen berechtigt, wenn dies für den Kunden zumutbar ist.

3.5 Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von außergewöhnlichen und unvorhersehbaren Ereignissen, welche auch durch äußerste Sorgfalt der SEO AG nicht verhindert werden können (hierzu gehören insbesondere Streiks, behördliche oder gerichtliche Anordnungen und Fälle nicht richtiger oder nicht ordnungsgemäßer Selbstbelieferung trotz dahingehenden Deckungsgeschäfts), hat die SEO AG nicht zu vertreten. Sie berechtigen die SEO AG dazu, die Leistung um die Dauer des behindernden Ereignisses zu verschieben. Bei Nichtverfügbarkeit aus zuvor genannten Gründen kann die SEO AG vom Vertrag zurücktreten. Die SEO AG verpflichtet sich dabei, den Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit zu informieren und etwaig bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich zu erstatten.



§ 4 Pflichten des Kunden


4.1
Für Inhalt und Richtigkeit der übermittelten Daten und Informationen bei einem Kundenauftrag ist ausschließlich der Kunde selbst verantwortlich. Er verpflichtet sich zudem, keine Daten zu übermitteln, deren Inhalte Rechte Dritter verletzen oder gegen bestehende Gesetze verstoßen. Der Kunde bestätigt mit der Übertragung von Daten an die SEO AG, die urheberrechtlichen Bestimmungen eingehalten zu haben.

4.2 Der Kunde hält die SEO AG von allen Ansprüchen frei, die von Dritten wegen solcher Verletzungen gegenüber der SEO AG geltend gemacht werden. Dies umfasst auch die Erstattung von Kosten notwendiger rechtlicher Vertretung.

4.3 Der Kunde ist verpflichtet, die für den Vertrag notwendigen Mitwirkungsleistungen zu erbringen, damit die SEO AG die vertragliche Leistung durchführen kann. Insbesondere muss der Kunde die SEO AG über seine Projekte bzw. Websites umfassend informieren, damit entsprechende Keywords gefunden werden können.

4.4 Der Kunde ist verpflichtet, alle ihm bei der Vertragsdurchführung von der SEO AG mitgeteilten und/oder bekannt werdenden Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse als vertraulich bezeichnete Informationen geheim zu halten. Dies gilt insbesondere für solche Informationen, die im Bezug zu Suchgewohnheiten und Informations-Technologie der Suchmaschinen stehen



§ 5 Vertragslaufzeit und Kündigung


5.1
Verträge zwischen der SEO AG und dem Kunden werden nach vorheriger gegenseitiger Abstimmung für den im jeweiligen Angebot spezifizierten Zeitraum abgeschlossen. Während dieses Zeitraumes ist eine ordentliche Kündigung – abgesehen von etwa vereinbarten Sonderkündigungsrechten (z. B. nach ausdrücklich vereinbarten Testphasen) – nicht möglich.

5.2 Wird ein Vertragsverhältnis nicht mit einer Frist von vier (4) Wochen zum Ablauf des jeweiligen Vertragszeitraumes gekündigt, so verlängert es sich automatisch um den jeweils vereinbarten Vertragszeitraum.

5.3 Wird zwischen der SEO AG und dem Kunden ein Vertragsverhältnis auf unbestimmte Zeit eingegangen, so kann es beiderseits jeweils mit einer Frist von vier (4) Wochen zum Monatsende gekündigt werden.

5.4 Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

5.5 Jede Kündigung bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Textform.



§ 6 Zahlungsbedingungen


6.1 Die der SEO AG geschuldete Vergütung bestimmt sich nach dem jeweils zwischen den Parteien geschlossenen Vertragsverhältnis. Sie ist nach Rechnungsstellung durch die SEO AG innerhalb von vierzehn (14) Tagen zur Zahlung fällig. Der Kunde gerät mit Ablauf der ihm eingeräumten Zahlungsfrist in Verzug, ohne dass es einer gesonderten Mahnung durch die SEO AG bedürfte. In diesem Fall ist die SEO AG berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem jeweils gültigen Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank zu fordern.

6.2 Alle Leistungen, die nicht ausdrücklich als im Preis vereinbart ausgewiesen wurden, sind Nebenleistungen, die gesondert entlohnt werden. Ist ein Festpreis vereinbart, so kann dieser in anteiligen Abschlagszahlungen entsprechend dem Fortgang der Auftragserledigung in Rechnung gestellt werden.

6.3 Dem Kunden stehen Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrechte gegen die der SEO AG geschuldeten Vergütung nur insoweit zu, als diese unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind.



§ 7 Gewährleistung


Vertragsverhältnis und dem Kunden zustehende Mängelgewährleistungsrechte bestimmen sich – soweit nicht ausdrücklich zwischen den Parteien die Erbringung eines konkreten Leistungserfolges vereinbart ist – nach dem Recht des Dienstvertrages. Im Übrigen ist die Haftung der SEO AG nach Maßgabe von § 8 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen beschränkt.



§ 8 Haftung und Schadensersatz


Die Haftung der SEO AG ist unabhängig vom Rechtsgrund auf Euro 25.000,- begrenzt. Die SEO AG haftet nicht für entgangenen Gewinn, ausgebliebene Einsparungen, Ersatz vergeblicher Aufwendungen, Schäden aus Ansprüchen Dritter und sonstige mittelbare und Folgeschäden sowie für aufgezeichnete Daten. Die vorstehenden Haftungsbegrenzungen und Haftungsausschlüsse gelten nicht für Schäden, die auf dem Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft, dem arglistigen Verschweigen von Fehlern oder auf einer den Vertragszweck gefährdenden Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) beruhen, sowie für Schäden, die durch die SEO AG oder ihre Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht worden sind oder leicht fahrlässig verursacht wurden und zu Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit geführt haben.



§ 9 Referenzerwähnung


Die SEO AG hat das Recht, den Kunden und den dazugehörigen Mutterkonzern auf der eigenen Referenzliste auf der Internetseite oder anderen Werbematerialien unter Nennung des Unternehmensnamens und des Unternehmenskennzeichens (Logo), sowie Screenshots der Internetseite und Veränderungen von Sichtbarkeitsverläufen und anderen KPIs, die zur Verdeutlichung des Erfolgs dienen, zu veröffentlichen.



§ 10 Datenschutzbestimmungen


Soweit die SEO AG im Rahmen der Durchführung von Vertragsverhältnissen personenbezogene Daten erhebt, verarbeitet oder nutzt, erfolgt dies stets im Einklang mit den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen der Bundesrepublik Deutschland. Die SEO AG wird insofern erhaltene  personenbezogene Daten zu keiner Zeit in einem Umfang nutzen, die über das für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses notwendige Maß hinausgehen.



§ 11 Schlussbestimmungen


11.1 Die Rechtsbeziehungen zwischen der SELO AG und dem Kunden unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

11.2 Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt die Gültigkeit der übrigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht.

11.3 Gerichtsstand für Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit einem Vertragsverhältnis oder dessen Durchführung ist Darmstadt.


SEO Beratung Darmstadt Roman von Cieminski

Head of SEO Consulting

Telefon: 06151 78781-51
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!