Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Nutzererlebnis bieten zu können. Wir analysieren das Nutzungsverhalten der Besucher zu Zwecken der Reichweitenmessung und zur Optimierung unseres Angebots.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Ein Widerspruch ist jederzeit möglich, mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Was ist SEO? | 06151 78781-51 | info@seo-ag.de |

  • Home
  • SEO Blog
  • Warum Sie auch in Krisenzeiten auf SEO setzen sollten?

Warum Sie auch in Krisenzeiten auf SEO setzen sollten?


Die Corona-Pandemie stellt uns aktuell vor nie dagewesene Herausforderungen: Restaurants, Hotels, Freizeiteinrichtungen, Kulturstätten, Geschäftsstellen sowie ein Großteil des stationären Handels mussten ihre Tore schließen, Mitarbeiter wurden in Kurzarbeit oder ins Homeoffice geschickt, Schüler und Studenten lernen virtuell. Das in den letzten Wochen praktizierte Social Distancing hat zur Folge, dass soziale Kontakte auf ein Minimum reduziert wurden und wir einen Großteil unseres Alltags in die digitale Welt verlagert haben. So hat die Suchaktivität im Internet aufgrund eines erhöhten Informationsbedarfs und eines geänderten Kaufverhaltens sehr stark zugenommen. Die Menschen sind gezwungenermaßen häufiger und länger im Internet.

SEO trotz Krise nicht vernachlässigen

Daher ist es für Sie als Unternehmer jetzt umso wichtiger, Ihre Positionierung bei Google zu stärken und weiterhin für Ihre Kunden und Interessenten da zu sein. Wenn Sie Ihre SEO-Aktivitäten im Hinblick auf die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden auch jetzt beibehalten oder sogar ausbauen, können Sie Ihre Marke damit enorm stärken. Mit wirksamer Suchmaschinenoptimierung (SEO) und gezielten Content-Marketing-Maßnahmen haben Sie effektive Werkzeuge an der Hand, um digital weiterhin präsent zu sein und die organische Sichtbarkeit Ihrer Website langfristig zu stärken – auch für die Zeit nach der Krise.

 


 

Wie eine Krise das Suchverhalten im Netz verändert

Krisen bringen zwangsläufig Gewinner und Verlierer hervor und stellen das Nutzer- und Kaufverhalten der Menschen binnen weniger Tage auf den Kopf. – Und damit auch das Suchverhalten der User im Netz. Plante man vor Kurzem noch den Kauf eines neuen Autos, den nächsten Kurztrip oder Wellnessurlaub, sind nun Themen wie Gesundheit, Home Workout oder Online-Seminare in den Fokus des Interesses gerückt. Egal, ob Sie zur Seite der Gewinner gehören oder von der derzeitigen Krisensituation negativ betroffen sind –

die Stärkung Ihrer digitalen Präsenz durch eine optimale Positionierung in der Google-Ergebnisliste ist wichtiger als je zuvor. Klassische Suchmaschinenoptimierung (SEO) und zielgerichtetes Content-Marketing können Sie aktuell in der Krisenkommunikation und bei der Kundenbindung unterstützen. SEO ist ein laufender Prozess, der kontinuierliche Aufmerksamkeit sowie regelmäßig umgesetzte Maßnahmen erfordert. Je früher Sie daher damit beginnen, desto besser sind Sie (später) digital aufgestellt. Es gilt jetzt, die Krise als Chance wahrzunehmen, voll auf SEO zu setzen und sich dort zu platzieren, wo die Menschen sich gerade befinden. Auch die Branchen, die besonders hart von der Krise betroffen sind, sollten ihr Augenmerk auf die Zukunft richten. Wer jetzt aktiv ist und handelt, kann sich einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz verschaffen, die möglicherweise in Untätigkeit verfallen ist.

 


 

Mit neuem Content auf die aktuellen Kundenbedürfnisse eingehen

Nutzen Sie die Zeit und bringen Sie mit neuem und informativem Content frischen Wind auf Ihre Website. Überlegen Sie, welche Themen, Inhalte und Informationen derzeit für Ihre Kunden relevant sind. Recherchieren Sie häufig auftretende Fragen und beantworten Sie diese auf Ihrer Website. Eigens hierfür produzierter Content kann beispielsweise auf einer eigenen Landingpage positioniert werden. Nutzen Sie die Chance, die Bedürfnisse Ihrer Kunden passgenau abzufangen. Bilden Sie exakt die Inhalte ab, die derzeit gesucht werden, kann das Ihren Website-Traffic steigern. Zudem bietet eine Landingpage die Möglichkeit, passende Produkte oder Dienstleistungen vorzustellen und Nutzer zur Conversion zu führen. Beachten Sie bei der Content-Erstellung immer, dass der Inhalt auch suchmaschinenoptimiert sein sollte – so stärken Sie langfristig die organische Sichtbarkeit Ihrer Website.

Zudem können weitere SEO-Maßnahmen, wie Anpassung von Metadaten, Bildoptimierungen oder Aktualisierungen von Kategorie- und Produkttexten vorgenommen werden, um auch nach der aktuellen Krise gut aufgestellt zu sein. Auch die Planung von Videos und Webinaren kann jetzt angedacht werden. Beides sind wirksame Kanäle, um Kunden und Interessenten mit hilfreichen Informationen zu erreichen. Ein weiterer Pluspunkt hierbei: Medienvielfalt auf der Website kann die Sichtbarkeit bei Google ebenfalls erhöhen. 

Online-Shops müssen zudem bei erhöhtem Besucheraufkommen darauf achten, dass die Website dem Traffic standhält. Ansonsten führt dies schnell zu einer geringeren Verweildauer und hohen Absprungrate. Je intuitiver und leichter eine Website oder ein Online-Shop zu bedienen ist, desto schneller finden die Nutzer ihr Ziel. Durch Anpassungen beispielsweise in der Navigationsstruktur, von Design-Elementen oder im Content können Sie Seitenabbrüche vermeiden und die Benutzerfreundlichkeit erheblich verbessern.

 


 

SEO-Referenzbeispiele – von der Theorie in die Praxis

Das eine ist, über die Chancen von SEO in Krisenzeiten zu berichten. Das andere ist, dies mit handfesten Beispielen zu belegen. Schauen wir uns hierfür den Bildungsanbieter REFA an, den wir seit dem gemeinsamen Website-Relaunch im Bereich SEO und Content Marketing aktiv unterstützen. Mit regelmäßigen Blogartikeln, die den jeweiligen Kundenbedürfnissen entsprechen, informativen und kostenfreien Webinaren sowie der Ergänzung des Weiterbildungsangebots durch Live-Online-Seminare, konnte unser Kunde die aktuelle Situation zu seinem Gunsten nutzen und nimmt bei wichtigen Keywords rund um das Thema Fort- und Weiterbildung eine Top-Platzierung in den Google-Ergebnisseiten ein.

Auch ein führendes Labor im Bereich komplementärmedizinischer Labordiagnostik gehört zu unserem Kundenkreis. Dieses entwickelt individuelle Diagnostikkonzepte und berät Therapeuten und Patienten gleichermaßen. Hierfür stellt das Unternehmen beispielsweise regelmäßig Informationen für Patienten in Form von Ratgebern oder Blogartikeln zusammen, die die Betroffenen in die Lage versetzen, ihre Gesundheit selbst in die Hand zu nehmen. Ein kürzlich publiziertes FAQ mit häufig gestellten Fragen zur aktuellen Corona-Situation gibt den Kunden einen schnellen Überblick zu Erreichbarkeit, Öffnungszeiten, Terminvereinbarungen und vielem mehr. Durch diese kontinuierlichen Content-Maßnahmen und eine zielgerichtete Suchmaschinenoptimierung belegt das Labor bei relevanten Keywords eine sehr gute Google-Platzierung.

Und dann schauen wir auf die Website unserer eigenen SEO-Agentur. Auch wir sind in diesen turbulenten Zeiten nicht untätig und stärken mit regelmäßigem Content in Form von Blog-Artikeln, Checklisten, Tickernews und einer zielführenden OffPage- und OnPage-Optimierung das Ranking unserer Website bei Google. Möglicherweise sind Sie genau aus diesem Grund auf unserer Seite gelandet und haben so SEO live erlebt.

Zu beachten ist, dass alle hier aufgeführten Unternehmen bereits vor der Krise auf hochwertigen Content und stetige Suchmaschinenoptimierung gesetzt und in diese Bereiche regelmäßig investiert haben. Denn SEO funktioniert nicht über Nacht, sondern braucht Zeit, Geduld und Engagement.

 


 

Ranking-Faktoren von Google

Der Erfolg von SEO wird immer an der Positionierung in den SERPs gemessen, auch wenn die diese Position nicht allein durch OnPage- und OffPage-Maßnahmen beeinflusst werden kann. Maßnahmen in den Bereichen Social Media, SEA, Conversionrate-Optimierung oder Content-Marketing tragen ebenfalls zu einer Top-Platzierung bei. Fakt ist: Je besser Ihre Website über Suchmaschinen gefunden wird, desto mehr Traffic generieren Sie. Dabei spielt die Position unter den Top 10 eine entscheidende Rolle, denn schon auf der zweiten Ergebnisseite sinkt die Klickrate der User erheblich.

Die Positionierung einer Webseite in den Suchergebnissen wird durch einen Algorithmus berechnet. Laut Aussage von Google fließen circa 200 Faktoren in den Algorithmus ein, die das Ranking einer Website verbessern oder auch verschlechtern können. Viele dieser Ranking-Faktoren werden nicht offengelegt, um eine Manipulation der Suchergebnisse zu verhindern. Außerdem werden die Kriterien ständig angepasst, um den Nutzern bessere Ergebnisse liefern zu können. Algorithmus-Änderungen werden oftmals durch Meldungen zu Google-Updates angekündigt. Über diese Updates berichten wir auch regelmäßig in unseren SEO- Ticker-News auf unserer Blogseite.

Google lässt sich zwar nicht wirklich in die Karten schauen, durch unsere tägliche SEO-Arbeit können wir allerdings einige Faktoren auflisten, die über die Zeit positive Effekte auf das Ranking gezeigt haben. Dazu zählen unter anderem:

  • Mobile First
  • Nutzersignale
  • Strukturierte Daten (Schema.org)
  • Keywords
  • Ladegeschwindigkeit
  • Seitenstruktur
  • Interne Verlinkung
  • Backlinks
  • Meta-Angaben
  • Content

Detaillierte Ausführungen zu den einzelnen Ranking-Faktoren finden Sie in unserem SEO-Ticker-Beitrag „Google: Ranking-Stabilität neuer Websites erst nach sechs bis neun Monaten gegeben“.

 


 

SEO-Check: Sichtbarkeit analysieren, halten und ausbauen

Gerade in der derzeitigen Krisenzeit ist digitale Präsenz gefragt. Optimieren Sie daher die organische Sichtbarkeit Ihrer Website und bauen Sie diese langfristig aus. Unser SEO-Check gibt Aufschluss darüber, wie gut Ihre Website in den Google-Suchergebnissen gefunden wird und in welchen Bereichen noch Optimierungspotenzial besteht. Wer SEO-Maßnahmen jetzt komplett einstellt, riskiert hohe Einbußen, die auch nach der Krise nur schwer aufzuholen sind. Investitionen können hingegen aufgrund des derzeitigen Wettbewerber- und Nutzerverhaltens sehr profitabel sein. Stärken Sie auch in dieser Zeit die Kundenzufriedenheit und langfristige Online-Sichtbarkeit Ihres Unternehmens. So sind sie in und nach der Krise gut aufgestellt. Sprechen Sie uns gerne an!