Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Nutzererlebnis bieten zu können. Wir analysieren das Nutzungsverhalten der Besucher zu Zwecken der Reichweitenmessung und zur Optimierung unseres Angebots.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Ein Widerspruch ist jederzeit möglich, mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Was ist SEO? | 06151 78781-51 | info@seo-ag.de |

  • Home
  • SEO Blog
  • YouTube: standardmäßige Werbeunterbrechungen ab acht Minuten Videolänge

YouTube: standardmäßige Werbeunterbrechungen ab acht Minuten Videolänge


Ab Ende Juli 2020 will YouTube Werbeunterbrechungen, die sogenannten Mid-Roll Ads, für alle Videos ab acht Minuten Länge standardmäßig einschalten.

Bislang musste ein Video mindestens zehn Minuten lang sein, um für Mid-Roll Ads geeignet zu sein. Was gibt es zu beachten?



Youtube neue Mid-Roll-Anzeigen

Künftig beträgt die Mindestdauer eines Videos für die Anzeige von Mid-Roll Ads, also von Anzeigen, die nicht am Anfang, sondern als Unterbrechung von Videos angezeigt werden, nicht mehr zehn, sondern nur noch acht Minuten. Details hierzu finden Sie auf der YouTube-Hilfeseite für Werbeunterbrechungen. Wichtig zu wissen ist, dass ab Ende Juli 2020 die Mid-Roll Ads für alle geeigneten Videos aktiviert werden, also auch bei diesen, für die zuvor Mid-Roll Ads von den Autoren bewusst deaktiviert wurden. Für Videos, die bereits Mid-Roll Ads enthalten, soll sich allerdings nichts ändern:

"Aktuell sind Mid-Roll-Anzeigen nur bei Videos mit mehr als 10 Minuten Länge möglich. Ab Ende Juli können diese Anzeigen auch schon in Videos mit einer Mindestlänge von 8 Minuten eingeblendet werden. Im Rahmen dieser Änderung werden Mid-Roll-Anzeigen für alle berechtigten Videos aktiviert. Das betrifft sowohl künftige Uploads als auch bestehende Videos und gilt auch dann, wenn Mid-Roll-Anzeigen zuvor deaktiviert wurden. Bei Videos, die schon Mid-Roll-Anzeigen enthalten, ändert sich nichts."

Google beabsichtig mit diesem Schritt wohl, seine Werbeeinnahmen aus YouTube erhöhen zu wollen. Für manche Betrachter und auch Autoren von Videos kann das allerdings störend sein - vor allem dann, wenn Mid-Roll Ads nicht erwünscht sind. Für all diejenigen besteht die Möglichkeit, die Werbeunterbrechungen per YouTube-Studio bis zum 27. Juli 2020 zu deaktivieren. Jetzt heißt es also, schnell zu sein!